FSFS-SCHOELLENENBAHN-Wagen-022

 

Schoellenenbahn Personenwagen mit Heizbügel

 

[notification type=”notification_mark”]

Lieferstatus

Alle Varianten der Schoellenenbahn und der FO Version sind ab Mitte Dezember 2015 lieferbar.

[/notification]

 

Das Rollmaterial der SchB wurde bei der Schweizerischen Waggonfabrik Schlieren bestellt und wurde 12.7. 1917 in Betrieb genommen. Der Anstrich dieser formschönen Wagen war oben crème, unten blaugrau.

Diese Wagen waren praktisch auf die Strecke der Schöllenenbahn beschränkt, denn die Heizung und Licht im Gleichstrombetrieb wurden über Dachruten übertragen. Erst 1941, nach Umbau auf Wechselstrombetrieb, wurde die Stromversorgung der Heizung und Licht auf das Streckensystem der FO ausgerichtet.

Speziell und interessant sind die Wagen BCF4 Nr. 31 und 33 der Schöllenenbahn. Sie hatten keine Dampfheizung und mussten deshalb im Bahnhof Andermatt über Nacht an der Fahrleitung vorgeheizt werden. Zu diesem Zweck hatte man einen kleinen Stangenstromabnehmer aufs Dach gesetzt, damit der Heizstrom von 1200 Volt Gleichstrom direkt von der Oberleitung abgenommen werden konnte. Wahrlich eine abenteuerliche Wagenvorheizung! Anfänglich hatten die Wagen Zweit- und Drittklassabteil. Später wurde dann auf Erst- und Zweitklassabteil umgestellt.

Trotz der 1961 erfolgte Fusion mit der FO waren 1966 noch alle Wagen mit der Bezeichnung SchB und dem alten Farbkleid blau/crème vorhanden. Nachher wurden die Wagen mit dem alten FO Rot umgespritzt. Leider sind alle Wagen ausrangiert und existieren nicht mehr.

Diese Tatsache war es uns Wert, all diese Wagen in fast allen Varianten aus Messing im Massstab 1 : 45 akribisch bis ins letzte Detail herzustellen. All diese Varianten erlauben es, vorbildgerechte Züge in allen Epochen, von 1917 bis zum Einsatzende der Wagen um 1972, zusammenzustellen. Ein vorbildgerechter Zug bestand aus der Lok HGe 2/2 und maximal 3 Vierachswagen. Die unten gezeigte Skizze zeigt die möglichen Zug Zusammenstellungen.

 

Die  Fotos zeigen noch die Handmuster. Verschiedene kleine Details werden in der Serie noch geändert, bzw. angepasst, so dass die Wagen genau das Vorbild repräsentieren. Alle Wagen sind mit einem Dekoder versehen und die Beleuchtung ist flackerfrei und kann sowohl analog wie digital betrieben werden. Die Lieferung der Wagen ist für Mai 2015 vorgesehen.