FSeLok0m-133

 

RhB Ge 6/6 I Nr. 401 – 415, Krokodil

Dieser in jeder Beziehung legendäre Loktyp ist sicher eine der interessantesten und schönsten Elektrolokomotiven der älteren Generation bei der Rhätischen Bahn.Im Volksmund auch “Krokodil”, “C’C’Lok”, “Stangenbobo” oder “Kaffeemühle” genannt, zeigt eindrücklich, wie diese Lok beim Bahnpersonal und Bahnliebhaber verankert ist.Wenngleich der bewährte Schrägstangenantrieb beim heutigen Betrachter einen antiquierten Eindruck hinterlässt, so waren die Betriebserfahrungen in den letzten 90 Jahren mehr als gut.Die Nummern 401 – 415 wurden zwischen 1921 und 1928 beschafft. Die Loks wurden ab 1984 sukzessive aus dem Plandienst genommen.  Andere, modernere Loktypen lösten diese Stangenloks ab.Alle Krokodile waren mit einem braunen Farbkleid versehen, mit einer Ausnahme: 2004 wurde die Nummer 412 im Auftrag der Firmen LGB und BEMO als Werbeträger blau umgespritzt. So wurde diese Ge 6/6 I zusammen mit den blauen Salonwagen zu einem speziellen Extrazug. Von den einen sehr geliebt, von andern als unmöglich abgelehnt. Heute kein Diskussionsthema mehr, die Nr. 412 ist abgebrochen.

1983 haben wir erstmals das RhB Krokodil Nr. 410 und 415 als Bausatz und Fertigmodell in der Nenngrösse 0m im genauen Masstab 1 : 45 auf dem Markt lanciert. Eine weitere Nummer, die Nr. 411 mit Dachwiderstand, haben wir 1992 gemacht. Die letzten Ge 6/6 I Serie mit den Nummern 402, 406, 412 (auch als blaue Version) und die 414 haben wir erst kürzlich ausgeliefert.

Auch wenn bei der RhB diese Krokodile bald nicht mehr existieren werden, im Modell leben sie weiter.