FSFS-Personenwagen-FO-AB-B-003

 

FO Vierachs-Personenwagen AB und B (Serienmodell)

 

Dies ist das endgültige Serienmodell der FO Vierachs-Personenwagen AB und B mit der korrekten Farbe und den entsprechenden Details.

 

Vorbild

Die Furka-Bahn (FO) beschaffte schon relativ früh Vierachs-Personenwagen. Es waren Personenwagen mit offener Plattform und mit Holzbänken, also Drittklass. Die Drehgestelle waren von einfacher Ausführung. In den frühen fünfziger Jahren begann der Umbau all dieser Vierachswagen. Die Bezeichnung von C wurde in AB oder B umgezeichnet. Dies bedeutete Erst- und Zweitklass-Abteile. Die unbequemen Holzbänke wurden durch Polsterstühle ersetzt. Weitere Umänderungen wurden durch neue SIG und SWS Drehgestelle vorgenommen. Ein Drehgestell pro Wagen ist mit einer Zahnradbremse ausgerüstet.

 

Ab 1965 sind die Wagen mit einer Zahnradverzögerungsbremse und neuen Heizungen versehen worden. Im Zuge der Modernisierung dieser schönen Vierachswagen wurde ab 1953 die alte Dachbedeckung durch ein Aluminiumdach ersetzt. Der offene Chassisrahmen wurde durch Schürzenabrundung abgedeckt. Die B 4222 – 4228 wurden als Sanitätswagen mit seitlich zu öffnenden Klappen für Krankenbarren versehen. Über mehrere Jahrzehnte wurden an diesen Vierachs-Personenwagen mannigfaltige Aenderungen und Verbesserungen  vorgenommen. Leider sind diese Vierachswagen beim Vorbild praktisch verschwunden, doch sollen sie als Modell weiterleben.

Modell

Schwierige und langwierige Recherchen haben es ermöglicht, alle Wagentypen epochen- und detailgenau herzustellen. Da praktisch alle Wagentypen unterschiedliche Detaillierung aufweisen, war die Herstellung alles andere als einfach. Nebst einer optimalen Detaillierung haben wir auch die Inneneinrichtung und die Beleuchtung optimiert. Eingebaute LED ergeben eine gute Ausleuchtung des Innenraums. Der eingebaute Funktions-Dekoder erlaubt bei Digitalbetrieb das Ein- und Ausschalten (mit Funktion 2) der Beleuchtung. Die Adresse des Dekoders ist die Standardadresse 3. Bei Analogbetrieb leuchten die LED immer. Ein zusätzlicher Schalter  LS erlaubt auch in Vitrinen die Wagen zu beleuchten. Eine Spannungsquelle von mindestens 7 Volt genügt, um die Beleuchtung zu nutzen. Kadee Kupplungen sind werkseitig montiert. Die Mittelpuffer für die Vitrine sind beigelegt.

 

FO Vierachs-Personenwagen B, mit geschlossener Plattform

FSFS-Personenwagen-FO-AB-B-002

 

Bildgalerie

 

 

 Link zum Prototyp.